Dietzenrode ab 1990

Dieser Abschnitt der Chronik zeigt Ereignisse, die das Erscheinungsbild des Ortes sowie das Leben im Ort nach der Wiedervereinigung wesentlich veränderten.

1992

Gründung der Baumschule Walsetal.

1994

Gründung des Inselhofes.

1996

Dietzenrode erhält eine neue Trinkwasserleitung und wird an die Gruppenwasserversorgungsanlage Asbach/Sickenberg angeschlossen. Bisher wurde Trinkwasser aus eigenen Brunnen oder aus einer durch die LPG verlegte Ringwasserleitung genutzt. Zeitgleich verbaute man im Ort einen Mischwasserkanal für die Straßen- und Grundstücksentwässerung.

1998

Die Teichkläranlage wird offiziell in Betrieb genommen. Mehr Informationen

13.12.1998

Brand eines Schuppens. Mehr Informationen

1998 - 2003

Für Dietzenrode lief in diesem Zeitraum ein Dorferneuerungsprogramm. In diesem Zusammenhang wurden viele Häuser und Grundstücke modernisiert. Die Gemeinde baute unter anderem einen Weg zur Kirche und gestaltete den Dorfanger um.

10.07.2001

Zwischen Dietzenrode und Wahlhausen befand sich eine Feldscheune. Am 10.07.2001 wurde diese durch Brandstiftung soweit zerstört, dass sie kurze Zeit später abgerissen wurde.

2004

In der Ortslage Dietzenrode wird die Straße erneuert. Mehr Informationen

2011

Am Ortsausgang in Richtung Wahlhausen erbauten die Besitzer des Inselhofes eine neue Halle.

2013

Der Friedhof erhält einen neuen Zaun. Mehr Informationen

07.07.2015

Gewittersturm in Dietzenrode. Mehr Informationen

August 2017

Dietzenrode ist an das Breitband mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MB/s angeschlossen.

21.08.2017

Dietzenrode erscheint in neuem Licht ... in der Nacht. Durch den einfachen Austausch der Leuchtmittel wurde die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. Das kalt-weiße Licht, und die geringere Helligkeit, sind jedoch gewöhnungsbedürftig.