Der Ort

Seit der Wende 1989 hat sich in dem kleinen Dorf viel getan. So lief von 1998 bis 2003 ein Dorferneuerungsprogramm, das von vielen genutzt wurde, um die kleinen Fachwerhäuser zu sanieren. Der Dorfanger sowie der Weg zur Kirche wurden in diesem Zusammenhang auch neu gestaltet.

Gleich im Anschluss, im Jahr 2004, wurde die L1003 saniert. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits das Wasser- und Abwassernetz sowie Energie- und Telefonleitungen neu verlegt.

Dorf_alt
Dorf_neu

Dieses Foto stammt aus dem Jahr 1972.

Zum Vergleich ein Foto aus dem Jahr 2005. Die MTS mit ihrer Tankstelle existiert nicht mehr, Freileitungen sind verschwunden, Gebäude saniert, Fahrbahn und Gehwege erneuert.

Auf den folgenden Fotos sind der neu gestaltete Anger, unsere Kirche St. Nikolai, die 1829 ihre heutige Gestalt erhielt, sowie die alte Schule als imposantes Backsteingebäude zu sehen.
Kirche und Schule sind in Gemeindebesitz. Im Erdgeschoss der Schule ist ein Gemeinderaum, der für Versammlungen und Feiern genutzt werden kann. Er bietet Platz für etwa 40 Personen.

Anger
Schule
Kirche